Einleitung | VorbereitungDas WattierenKolophonium auftragen

Kolophonium auftragen



Sobald die Schnarre nicht mehr exakt anspricht oder die Melodie leise wird und "hauchig" klingt, ist es Zeit, Kolophonium aufzutragen.

Der Kolophoniumblock wird mit leichtem Druck zwischen Melodie- und Bordunsaiten auf das Rad gehalten und dann gedreht. Es ist wichtig, dass die Saiten dabei anliegen und klingen, um den Erfolg kontrollieren zu können.

Bild_34
[ Bild vergrößern (ca. 27 kb) ]

Falls man feststellt, dass zu viel Kolophonium auf dem Rad ist, kann man es mit feinstem Schleifpapier ( Körnung # 600-1000) entfernen. Dazu werden zuerst alle Saiten vom Rad abgehoben und das Schleifpapier mit leichtem Druck auf die Radoberfläche gehalten. Beim Drehen merkt man, dass der Widerstand geringer und die Radoberfläche eben wird.

Anschließend wird die Radoberfläche mit einem Baumwolle oder Leinenlappen unter Druck mit sehr schnellem Drehen verdichtet und poliert.

Danach wird erneut sparsam Kolophonium aufgetragen und dieses ebenfalls mit dem Lappen in die Oberfläche poliert.

Bild_33
[ Bild vergrößern (ca. 17 kb) ]

Einleitung | VorbereitungDas WattierenKolophonium auftragen