Kastenlogo

Mittelalterliche Kastenleier


Kastenleier

A ber etliche Anhänger einer jungen Schule wollen, indem sie eifrig die Tempora mensurieren und neue Noten einführen, lieber ihre eigenenn (Gesänge) produzieren als die alten vortragen; in Semibreven und Minimen gesungen, durch kleine Notenwerte wird es verunstaltet.
Sie eilen, und sie ruhen nicht; sie machen die Ohren trunken, statt sie zu heilen; mit Körperverrenkungen ahmen sie nach, was sie (aus den Noten) hervorbringen - wodurch die zu suchende Andacht verächtlich und die zu meidenden Laszivität offenbar gemacht wird.

Aus "Constitutio 'Docta Sanctorum'"
Papst Johannes XXII, 1324

Rekonstruktion einer Kastenleier nach Motiven des Lustrell-Psalters mit König David um 1330, England. Ideales Begleitinstrument für Cantigas, Minnesang und "Chantres des Troubadoures".

Tonbeispiel: Retrowange nouvelle (Jaques de Cambrai, Trouvère 13th century) Interpret: Riccardo Delfino, Spieldauer 31s, Format: 236kB QuickTime Movie


Normal 1x 2x Bordun Mensur: 36cm 14 Ganztoene Stimmung: C Holz: F/N Holz: F/K Wachs/Oel Holzwirbel
Sonderausstattung 2x Melodie Patent-Gurthalter 5 Halbtoene